KEINER WEIẞ VON UNS von Jana von Bergner

Werbung, da Markennennung


Titel: Keiner weiß von uns
Reihe: Band 2 - Keiner-Reihe
Autor: Jana von Bergner
Seitenanzahl: 324
Et: 9. Juli 2018
ISBN: 978-3947798001
Preis: 11,90 € [D] [Taschenbuch]


Klappentext:
Eines Tages wirst du dort sein, wo du schon immer sein wolltest. Julian ist als Theaterregisseur gescheitert und verdient nun sein Geld als Lehrer. Eins hat er gelernt: In seinem Leben ist kein Platz für bunte Seifenblasenträume. Bis er auf die lebensfrohe Emma trifft, die genau das in ihm berührt, was er in die hinterste Ecke seines Herzens verbannt hat. Ohne ihre Träume wäre Emma längst verloren. Sie sind es, die ihr nach einem schweren Schicksalsschlag den Weg zeigen und ihr – egal wie allein sie sich fühlt – wieder Hoffnung geben. Sie träumt davon, Schauspielerin zu werden. Und sie träumt von Julian, den sie heimlich liebt. Doch ihre Liebe darf nicht sein: Julian ist ihr Lehrer, Gefühle zwischen ihnen sind absolut tabu. Als dann noch etwas passiert, mit dem beide nicht gerechnet haben, werden ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt. Können doch nicht alle Träume in Erfüllung gehen? Emma und Julian sind hin- und hergerissen. Werden sie ihren Herzen folgen und ihrer Liebe eine Chance geben? Oder beugen sie sich der harten Realität, die manchmal keinen Ausweg zulässt?


Meinung:
Das Cover des Buches gefällt mir wirklich gut. Es ist unheimlich schön und passt wirklich sher gut zu dem des ersten Bandes, schafft es aber gleichzeitig sich stark von diesem anzuheben und somit die Distanz zu schaffen, die auch zwischen den beiden Geschichten selber herrscht, welche beide in sich geschlossen und somit auch total unabhängig von einander lesbar sind. 
Das Buch wird aus der Sicht einer 3. Person erzählt, was auf Grund der Umsetzung leider immer mal wieder ein wenig verwirrend war. Dennoch lässt sich das Buch durchgehend recht angenehm lesen. 
Der Einstieg in das Buch gelingt gut, da das Buch zwar mitten im Geschehen beginnt, die Geschichte aber dennoch, besonders am Anfang, recht langsam erzählt wird. 
Die Beziehung zwischen Julian und Emma ist, moralisch nicht ganz unterstützbar hin oder her, unglaublich süß und meiner Meinung nach ziemlich gut umgesetzt.
Andererseits hat sich meine Meinung zu Emma schnell gespalten. Sie ist einerseits ein Charakter, den man schnell ins Herz schließen will, gleichzeitig hatte ich oftmals kein Verständnis für ihr Verhalten und fand dieses ziemlich übertrieben. Deshalb bin ich leider bis zum Schluss nicht so ganz mit ihr warm geworden. 
Julian hingegen hat immer versucht sich richtig zu verhalten. Als er gemerkt hat, dass ihm seine Gefühle da Steine in den Weg legen, war er es der nach alternativen Wegen gesucht hat. Damit wurde er mir schöne sehr sympathisch!


Fazit:
Alles in allem kann ich euch diese Liebesgeschichte, auch wenn sie unter keinem guten Stern steht, sehr empfehlen. Ich gebe 4 Sterne: 🌟🌟🌟🌟☆.


 Vielen lieben Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar!

Alles Liebe, 
Eure Eve

Das könnte dich auch interessieren

0 Kommentare

recent posts

Folge oder schreibe mir